Aktuelles

Das neue EU-Programm für die Periode 2014-2020 lautet "Investitionen in Wachstum und Beschäftigung Österreich 2014-2020" und steht bereits in den Startlöchern.

Ausgabe Kleine Zeitung Mai 2014

© Kleine Zeitung

Videos über Best Practice Projekte des EU-Programms Regionale Wettbewerbsfähigkeit Steiermark 2007-2013



Projekt der Fa. SFL technologies GmbH     Projekt der Stadt Graz - Skatepark Grünanger
    
       

ECO WORLD STYRIA ist RegioStars 2012-Gewinner


Die Europäische Kommission vergibt seit 2008 mit dem „RegioStars Award" die höchste Auszeichnung für exzellente EU-kofinanzierte Regionalprojekte. Erstmals seit Bestehen des Preises wurde nun ein österreichisches Projekt mit dem begehrten Preis ausgezeichnet.

Das Land Steiermark, vertreten durch die Abteilung 12 - Wirtschaft, Tourismus, Sport - Referat und Innovation als Verwaltungsbehörde hat aus dem EU-Programm „Regionale Wettbewerbsfähigkeit Steiermark 2007-2013" die Aktivitäten der ECO WORLD STYRIA zum Preis nominiert. In 5 Kategorien wurde nun jeweils ein Sieger gekürt. EU- Regionalkommissar Johannes Hahn überreichte dem Land Steiermark und ECO WORLD STYRIA den „RegioStars Award 2012" in der Kategorie „Intelligentes Wachstum".

„Der RegioStars Award 2012 ist eine weitere Bestätigung dafür, dass die Steiermark international zu den Top-Regionen bei der Weiterentwicklung der zukunftsweisenden grünen Technologien gehört. Heimische Unternehmen zählen international zu den Marktführern und die ECO WORLD STYRIA wurde zum besten Umwelttechnik-Cluster der Welt gekürt. Deshalb setzen wir auch in Zukunft auf die Energie- und Umwelttechnik als wesentliches Stärkefeld der steirischen Wirtschaft", so der steirische Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann.

Ausgezeichnete ECO Leistungen

Ausschlaggebend für die europäische Auszeichnung ist die Dynamik, mit der sich die ECO WORLD STYRIA entwickelt und es damit auch schafft, der Region neue Impulse im Bereich der grünen Technologien zu geben. Die RegioStars Jury befand vor allem die innovativen Leistungen von ECO herausragend: Das Aufbereiten der Markttrends und Geschäftschancen etwa auch mit dem „ECO FUTURE RADAR" unterstützte bessere Unternehmens-Strategien. Die vom Cluster initiierten Technologie Round Tables und der Cleantech Innovators Club führten zu Innovationsprojekten von Industrie und Forschung, etwa für neue Generatoren, Gebäudetechnologien, Aschebrikettierung oder Deponie-Verwertung. Durch gezielte Kooperationen mit globalen Technologiescouts und Unternehmen in Wachstumsmärkten wurde die Exportquote weiter gestärkt.

 

Nähere Informationen finden Sie auch hier:  Video zum RegioStars Award 2012

Treten für neue Impulse im Bereich grüne Technologien ein.
Dr. Gerd Gratzer - Land Steiermark A12, DI Sabine Seiler - ECO WORLD STYRIA, Luc Van den Brande - Jury Präsident, EU-Kommissar Johannes Hahn
© Alexander Louvet

 

 http://youtu.be/nCVyTSDei44

 

Videos über Best Practice Projekte des EU-Programms Regionale Wettbewerbsfähigkeit Steiermark 2007-2013



Projekt der Fa. Stölzle Oberglas GmbH     Projekt der Universität Graz-Sportinstitut
    
       

Projekt der Raunjak intermedias GmbH     Projekt der Gölles Holding GmbH

    
Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
Förderungen Steiermark - Das Land Steiermark